News | M.I.N.E | Live | Media | Shop | Contact | Facebook



Irgendwann zwischen Moskau, Berlin und Lima entstand bei Jochen Schmalbach, Marcus Meyn und Volker Hinkel der Wunsch, abseits der Band Camouflage, mit der die 3 nun schon seit über 15 Jahren gemeinsam um die Welt reisen, ein neues Projekt zu entwickeln.

Um sich musikalisch miteinander noch mehr auszuprobieren galt von vorne herein der Grundsatz, dass erst einmal alles möglich sein sollte, worauf jeder der Beteiligten Lust hätte. Somit trafen Vergangenheit auf Gegenwart und Zukunt, Deep House auf Oasis, Minimalismus auf Bombast, Kraftwerk auf Sex Pistols. Man begann nun aus den vielen Ideen neue Songs entstehen zu lassen. Heraus kam eine Mischung aus Dark Elektronic, und Gitarren, die in ihrer Vielfalt den Bogen spannt zwischen Electro-Wave, Gothik und Mainstream-Pop.

Die erste Single "Things We've Done" befasst sich inhaltlich mit dem alltäglichen, menschlichen Scheitern in so vielen Bereichen des Lebens. Wir streben nach dem Guten und versagen kläglich – das Einzige was wir tun können, ist zu versuchen, damit klar zu kommen und weiter zu machen ... Musikalisch überwiegt die Melancholie. Die Melodien sind eingängig und tragend. Neben eine Akkustik Version gibt es auch 3 sehr unterschiedliche Remixe.

Was bedeutet M.I.N.E? Der Bandname leitet sich zum Einen aus der phonetisch richtigen Aussprache des Nachnamens des Sängers Marcus Meyn, als auch vom individuellen Bekenntnis der gemeinsamen musikalischen Zusammenarbeit der Herren ab.

This is M.I.N.E:

Schlagzeug: Jochen Schmalbach, Toningenieur, Autor und Produzent von Acts wie Klangkarussell, Tiefschwarz, Alphaville, Die Fantastischen Vier, A-ha, Thomas D. u.v.m.

Gesang: Marcus Meyn, Autor und Sänger der Band Camouflage.

Gitarre: Volker Hinkel, Autor, Produzent und Gitarrist von Fools Garden, die mit ihrem Hit "Lemon Tree" international die Hitparaden stürmten.

Part time Gitarre und Keyboards: Jakob Nebel, Autor und Gitarrist der Band Livingston.



Somewhere down the road between Moscow, Berlin and Lima, Jochen Schmalbach, Marcus Meyn and Volker Hinkel felt a desire to develop a new project apart from the band Camouflage, with whom the three have been traveling around the world for more than 15 years.

In order to be able to experiment with each other musically, the basic principle was to have no boundaries where anything could be possible and to create something everyone would enjoy. Thus, the past met both the present and the future, Deep House met Oasis, Minimalism met Bombast and Kraftwerk met the Sex Pistols. Based on many ideas, they began to create new songs. The result was a mixture of Dark Electronic and guitars, which in their diversity stretched the bow between Electronic Wave, Gothic and mainstream Pop.

The first single "Things We've Done" deals with everyday human failure in so many areas of life. We strive for the good and fail miserably – the only thing we can do is trying to cope with it and continue …

Musically, melancholy prevails. The melodies are catchy and pervasive. In addition to an acoustic version, there are also three very different remixes.

What does M.I.N.E mean? The band name derives from the phonetically correct pronunciation of the singer Marcus Meyn's surname, as well as from the individual feeling of ownership each of the collaborators feels (hence 'mine').

This is M.I.N.E:

Drums: Jochen Schmalbach, sound engineer, author and producer of well-known artists such as Klangkarussell, Tiefschwarz, Alphaville, Die Fantastischen Vier, A-ha, Thomas D. and many more.

Vocals: Marcus Meyn, author and singer of the band Camouflage.

Guitar: Volker Hinkel, author, producer and guitarist of Fools Garden, whose hit "Lemon Tree" climbed to the top of the international charts.

"Part-time" guitar and keyboards: Jakob Nebel, author and guitarist of the band Livingston.